Hier findest du vielleicht Antworten

Häufig gestellte Fragen

Wie ist die Reparaturfreudigkeit einer Rustikab?

Eine Rustikab geht in der Regel nicht kaputt. Sollte gegen die Erwartung ein Schaden in der Kabinenhaut entstehen, (Feindkontakt in Form von Fels oder Baum) lässt sie sich ganz einfach reparieren.

Wie wird eine Rustikab hergestellt?

Eine Rustikab ist Handarbeit! Zunächst werden die Wände, (in GFK/Holz oder GFK/PET) in ein Winkelaluprofil geklebt und verschraubt. Danach erst werden die Innenwände und die Profile überisoliert und die Innenverkleidung eingeklebt. So entsteht die patentierte "Rustikab"! Um ausreichend Pressdruck zu erzeugen werden außen Gegenhalter montiert, um innen dann zu pressen.

Hat eine Rustikab ein Ständerwerk?

NEIN, und das braucht es auch nicht. Die Platten haben eine extreme Stabilität gegen Rotation und genereller Verwindung. Eine Rustikab ist das stärkste Element am Fernreisefahrzeug.

Hat eine Rustikab ein begehbares Dach?

JA! Alle Dächer bei Rustikab sind ausnahmslos begehbar!

Wie lange hält eine Rustikab?

Ein LKW-Leben lang und länger. In der Regel kann eine Rustikab in der aktuellen Version vererbt werden.

Wie wird eine Rustikab-Kabine auf dem Zwischenrahmen befestigt?

Mittels Befestigungspunkten die wir speziell für unsere Kabinen anfertigen lassen! Die Fahrzeugbauschrauben für die Befestigung werden von außen, durch den Boden, in die Platten geschraubt. Niemals ist ein Gegenhalten von innen nötig. Bei einem Fahrzeugwechsel auf einen neuen Zwischenrahmen muss innen gar nichts zerstörrerisch rückgebaut werden.

Montage am Kabinenheck?

Wenn im Vorfeld bereits klar ist, es sollen Ersatzreifen oder andere Bauteile am Kofferheck montiert werden, kann dies bereits bei der Entstehung berücksichtigt werden. Ohne zusätzliche Aussteifungen kann von innen an punktuellen Stellen die Montage vorbereitet werden. Die Kofferwand hält! (nur bei GFK/Holzbauweise!)

Kleben wir Möbel ein? Wenn NEIN, warum nicht?

Wir kleben die Möbel nicht ein! Wir können innen mit anderen MItteln eine wieder lösbare Verbindung herstellen!

Warum Kleben dann die GFK-Kabinenhersteller die Möbel ein.

Weil an den GFK Innenwänden kleben die beste Möglichkeit ist. Eine andere, haltbare Befestigung ist da nicht dauerhaft möglich.

Unser Vorteil: Für Servicezwecke kann jedes Möbel rückgebaut oder entfernt werden. Dies erleichtert den Zugang enorm. Sogar eine nachträgliche Raum-Umgestalltung ist denkbar. Sicher bleiben sichtbare Spuren in Form der ehemaligen Befestigung. Ein Umbau ist aber generell möglich.

Wird eine Rustikab versendet?

NEIN! Eine Rustikab kann nur mit dem Fahrzeug und Zwischenrahmen abgeholt werden, für den sie bestimmt ist.

Aus welchem Material ist der Innenausbau?

HOLZ, Fahrzeuge mit "Gewichtsproblemen" erhalten einen Ausbau aus sehr leichtem aber festem Holz, eine gute Mischung aus Gewicht und Festigkeit. Fahrzeuge die es sich leisten können erhalten einen Ausbau aus Birke Multiplex. Die Oberflächen sind entweder mit Osmo gewachst, geölt oder werden mit den verschiedensten Materialien belegt.

Schimmelt Holz als Innenverkleidung denn nicht?

NEIN, unsere Innenverkleidung in Holz schimmelt nicht. Wie in jedem Wohnkoffer herrschen die selben physikalischen Gesetze. Schimmelt ein Wohnkoffer, wurden eklatante Fehler in der  Nutzung, oft aber auch im Innenausbau gemacht.

Warum innen Holz?

Holz ist ein warmes, angenehmes Material. Aus Holz gasen keine Dämpfe aus wie bei GFK. Der zukünftige Wohnraum riecht nicht nach Chemie. Versiegelt mit Wachs/Öl-Kombinationen der Firma Osmo, hat das Holz eine natürliche und abwaschbare Oberfläche. Das Holz bleibt offenporig. Wer an den Innenwänden zwingend den Flair einer Kühlschrankinnenseite als Favoriten für sein Wohlfühlgefühl wünscht, wird bei Kühlkofferherstellern fündig.

Wie wird der Innenausbau ausgeführt?

Der komplette Innenausbau ist durch- und belüftet. Dort, wo möglich, wird er in Skelettbauweise ausgeführt. Schränke für Textilien haben einen Textilblocker. Dieser verhindert das die Textilien die Durch- und Hintgerlüftung blockieren und so die Zirkulierung und den Abtransport von Feuchtigkeit weiterhin zulässt.

Fragen zu den

Fenstern, Klappen und Türen?

Was für ein Holz wird verwendet?

Accoya Holz ist die Basis für alle unsere Fenster, Klappen und Türen aus Holz.

Warum aus Holz?

Holz ist ein warmer, angenehmer Werkstoff. Holz ist ebenso ein denkbar schlechter Temperaturleiter und Thermoplasten aus dem Fensterbau weit überlegen. Somit entstehen Fenster mit hoher Isolationswirkung.

Wie viele Jahre hält das Holz?

Vom Hersteller des modifizierten Holzes werden bei überirdischer Anwendung 50 Jahre garantiert.

Warum oben angeschlagen?

Um eine uneingeschränkte Sicht bei geöffnetem Fenster zu ermöglichen, ohne Fensterrahmen mitten im Blickfeld, werden Rustifentz oben angeschlagen.

Bei diversen Öffnungswinkeln kommt bei leichtem Regen kein Tropfen in die Kabine. Wenn die Fenster als zweiter Fluchtweg aus der Kabine eingeplant werden müssen, senken sie sich nicht ab, sondern geben die Öffnung komplett frei.

Öffnungsprinzip der Rustifentz!

Mit modifizierten Gasdruckfedern auf beiden Seiten, welche in beinahe jeder Position selbständig stehen bleiben und dennoch beim Öffnen unterstützen und beim Schließen nicht zu stark entgegenwirken. Je eine Gasdruckfeder links und rechts verhindert den Verzug des Fensters. Die Öffnungsbeschläge sind aus rostfreiem Edelstahl.

Du interessierst sich für unsere Serviceleistungen oder hast bereits eine Idee?

Wir sind für dich da!

Um Dir die perfekte Lösung bieten zu können, benötigen wir genaue Informationen zu Deinen Anforderungen. Teile uns mit, wonach Du suchst und Du erhältst die bestmögliche Unterstützung.

Mehr